News und Termine

10. Stuttgarter Runde ONLINE

Der Termin für die Stuttgarter Runde steht fest:
12. Mai 2021

Welche Themen Sie erwarten, entnehmen Sie bitte dem Programmflyer (PDF)

In der Veranstaltungsplattform ist es möglich, gezielt mit einzelnen Personen und Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Sie haben parallel zur Veranstaltung und in den Pausen Gelegenheit, diese Kontakte zu nutzen und sich auszutauschen.
Unser beliebter Vorabendtreff findet diesmal erst NACH der Veranstaltung und in ganz anderer Form statt: Sie können an einer digitalen Weinprobe teilnehmen. Sie bekommen die Weine bequem nach Hause geschickt. Wie bei einer klassischen Weinprobe gibt es ein gemeinsames Event, bei dem die Weine verkostet und Fragen an den Moderator/Winzer gestellt werden können.


Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen finden Sie unter www.stuttgarter-runde.de.


DWA-Landesverbandstagung | 19.-20. Oktober 2021

Aufruf zum call for papers

Für die diesjährige DWA-Landesverbandstagung Baden-Württemberg in Pforzheim suchen wir Beiträge:

Die Verbindung von Forschung und Technik ist das prägende Kennzeichen der Landesverbandstagung. Aktuelle Themen aus Sicht erfahrener Praktiker und wissenschaftlich abgesicherte Beiträge stehen für das fachlich hohe Niveau dieser etablierten Veranstaltung. Die Landesverbandstagung wird in diesem Jahr voraussichtlich als hybride Veranstaltung durchgeführt und richtet sich an alle in der Wasserwirtschaft Baden-Württemberg tätigen Personen.
DWA-Landesverbandstagung 2021 – Treffpunkt und Plattform der Wasserwirtschaft im Südwesten!

Wir freuen uns auf Ihre Themenvorschläge!

Weitere Informationen unter www.landesverbandstagung-bw.de

Call for Papers zum Herunterladen (PDF)

Anmeldung als Referent/in (PDF) - bitte bis 8.4.2021 einreichen.


Zustand der Kanalisation in Deutschland - Ergebnisse der DWA-Umfrage 2020

Die Ergebnisse der achten DWA-Umfrage zum Zustand der Kanalisation liegen vor.
Die Daten basieren auf den Angaben von bundesweit 423 Betreibern mit insgesamt 28,6 Mio Einwohnnern.
Erstmals wurde auch erfragt, ob und durch wen bei Grundstücksentwässerungsanlagen eine Abnahme nach Neubau erfolgt.

Bericht herunterladen (PDF)


Pilotprojekt Grundstücksentwässerung

Januar 2021 | Zwischeninfo: Die Inspektionsarbeiten in allen drei Projektkommunen sind abgeschlossen. Derzeit werden die Daten ausgewertet, die Sanierungsplanung läuft.

März 2020 | Wir haben den aktuellen Stand des Pilotprojekts Grundstücksentwässerung in einem Artikel zusammengefasst. PDF


Land startet Pilotprojekt zur Überprüfung und Sanierung privater Anlagen der Grundstücksentwässerung

Juli 2019 | Umweltminister Franz Untersteller: „Die Qualität unserer Gewässer ist mir wichtig. Dafür müssen auch private Hausanschlüsse regelmäßig gecheckt werden.“

Nach dem baden-württembergischen Wassergesetz müssen Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken ihre privaten Hausanschlüsse zum Sammeln oder Fortleiten von Schmutz- und Abwasser durch fachkundiges Personal oder geeignete Stellen überprüfen oder überprüfen lassen. Falls erforderlich sind sie auch für die Sanierung ihrer Abwasseranlagen verantwortlich.

Um diese Verpflichtung auch für die privaten Anlagen zur Grundstücksentwässerung erfüllen zu können, ist eine Rechtsverordnung nötig, in der Art und Umfang der Anforderungen präzisiert werden. Mit drei Pilotprojekten in den Kommunen Stockach (Landkreis Konstanz), Ettlingen (Landkreis Karlsruhe) und Blaustein (Alb-Donau-Kreis) will das Umweltministerium jetzt zunächst exemplarische Erkenntnisse über das private Leitungsnetz gewinnen.

Lesen Sie hier weiter.

Download als PDF


Pandemiemaßnahmen in Abwasserbetrieben - Coronavirus SARS-CoV-2/COVID-19

Der DWA-Fachausschuss BIZ-4 "Arbeits- und Gesundheitsschutz" hat (Stand 17.3.2020) mit Blick auf mögliche Gefährdungen durch das Corona-Virus SARS-CoV-2/COVID-19 Empfehlungen für Pandemiemaßnahmen in Abwasserbetrieben erarbeitet.

Die Informationen stehen hier zum Download bereit: PDF

Download


Der 6. geanetz.plus-Newsletter wurde versandt.

Sie haben keinen bekommen? Melden Sie sich hier unverbindlich an!


Sachkunde zur Dichtigkeitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen

Der "Sachkundenachweis zur Durchführung der Dichtigkeitsprüfung von GEA" ist drei Jahre gültig. Danach kann der Sachkundenachweis durch eine geeignete Fortbildung verlängert werden.

Am Donnerstag, 28.11.2019 fand ein Inhouse-Seminar zur Verlängerung des Sachkundenachweises in der Geschäftsstelle des DWA-Landesverbands in Stuttgart statt. Im Praxisteil wurde ein Sanierungsverfahren für kleine Rohrdurchmesser vorgestellt.

Aufgrund der Corona Pandemie wurde die Fortbildung zur Verlängerung oder "Auffrischung" der Sachkunde verschoben.
Den nächsten Termin bieten wir am 25. November 2021 an. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Flyer 2021


Landesverbandstagung 19./20.10.2021

Die nächste Landesverbandstagung findet am 19. und 20. Oktober 2021 im CCP in Pforzheim statt.

EIne Nachlese der Landesverbandstagung 2019 finden Sie unter www.landesverbandstagung-bw.de.


geanetz-AG-Sitzung

Neben der Diskussion über den aktuellen Stand des Pilotprojektes bildete das Thema IT-Schnittstellen einen zweiten Schwerpunkt innerhalb der 28. Arbeitsgruppensitzung, die am 17.11.2020 coronabedingt wieder online stattfand. Die geanetz-Teilnehmer erhielten einen Einblick in die Projektarbeit vor Ort: derzeit findet in Blaustein die TV-Inspektion statt. In Stockach und Ettlingen sind diese Arbeiten bereits abgeschlossen, dort werden die Unterlagen ausgewertet und die Sanierungsplanung vorbereitet.

Zum Thema Datenfluss bei der Inspektion der GEA gab Herr Pirling vom Ing.-Büro Unger, Darmstadt, den Teilnehmern einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Datenformate und deren Einsatz. Mit den zur Verfügung stehenden ISYBAU- und DWA-Schnittstellen im XML-Format können neben Bestandsdaten (Stammdaten) auch die Inspektionsergebnisse und die Zustandsbewertung übergeben werden. Jeder Betreiber sollte sich bei der Ausschreibung der Inspektion bereits Gedanken machen, mit welchem der beiden Standars die Untersuchung und die darauf aufbauende Bewertung durchgeführt werden soll. Es sollte die zum gewählten Bewertungsmodell passende Schnittstelle verwendet werden (ISYBAU / DWA M-150), die Systeme sollen innerhalb des Kanalnetzes nicht gemischt werden. Die geanetz-Teilnehmer finden die informativen Vortragsfolien von Herrn Pirling wie gewohnt im login-Bereich.

Übrigens ist die Aktualisierung der Bürgerinformationsplattform inzwischen abgeschlossen. Unter https://www.geanetz-bw.de/schorsch/ finden Sie die das Ergebnis. Die neue Grafik ist auch für die Anzeige auf Smartphones und Tablets optimiert.


Die AG-Sitzungen für 2021 sind bereits terminiert:
18.05.2021 29. AG-Sitzung in Schwanau (sofern dies möglich ist)
18.11.2021 30. AG-Sitzung


Interessierte Kommunen sind herzlich willkommen. Für weitere Informationen bitte einfach anfragen.


Seminar | Kanal spezial

Dieses Seminar wurde 2019 erstmals durchgeführt. Es ist das erste in einer neuen Seminarreihe, in dem nach und nach weitere Themen angeboten werden. Es behandelt den Themenkomplex zu Inspektion, Kodierung, Auswertung und Sanierungskonzept.

Eigentlich hätte das Seminar dieses Jahr am 11. März 2020 in Heilbronn stattfinden sollen, musste aber wegen der Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verschoben werden. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, die Veranstaltung als WebSeminar in 2 Teilen anzubieten. Diese haben im Juni und Juli stattgefunden.

Weitere Informationen finden Sie unter "Schulungen"



Kennen Sie unsere Fachbetriebsliste?
Ingenieurbüros und Fachfirmen, die sich mit der Überprüfung der privaten Leitungen auskennen, können sich unter bestimmten Zugangsvoraussetzungen dort auflisten lassen. Die Mindestvoraussetzungen können Sie auf der jeweiligen Seite ganz genau nachlesen.
Wir stellen Ihnen eine interaktive Karte bereit, in der nach und nach weitere Informationen ergänzt werden.
Praktische Funktionen stehen schon jetzt zur Verfügung: Zoomen, Filtern, Sortieren der Tabelle, etc.

Aktivieren Sie sie mit einem Klick auf das Bild!

zur Karte



Nachlese

Unter "Aktivitäten" - "Arbeitsgruppen" finden Sie einige Informationen zu unseren geanetz-Sitzungen.



Die VwV Kanalsanierung ist seit Februar 2015 in Kraft. Näheres finden Sie im Archiv 2015.




Neue Eigenkontrollverordnung
Das Gesetz zur Neuordnung des Wasserrechts in Baden-Württemberg ist seit 1.1.2014 in Kraft. Der § 51 dieses Wassergesetzes behandelt erstmals die Grundstücksentwässerungsanlagen und verweist in den Absätzen (3) und (4) bezüglich detaillierter Regelungen auf eine Rechtsverordnung. Dort können z. B. Regelungen erlassen werden über

  • Fristen zur Überprüfung der privaten Abwasserleitungen
  • Anforderungen an die Personen, die diese Untersuchungen durchführen
  • Art und Umfang der Untersuchung
  • Art und Umfang der Dokumentation
  • Datenübergabe, Datenformate, Datenschutz
  • Rechte und Pflichten der "Zentralen Stelle" zur Überwachung der Fristen
  • ...

Um diese Regelungen praktikabel zu gestalten, soll das Vorgehen in einem Pilotprojekt erprobt werden. Die Erfahrungen daraus werden in die Verordnung eingehen.
Nach einigen Verzögerungen ist das Pilotprojektes nun in der aktiven Phase. Weitere Informationen dazu folgen.




Was bisher geschah

Unser Archiv

Hier finden Sie unsere Themen im Archiv.


DWA Landesverband Baden-Württemberg
Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart | Telefon: 0711 89 66 31-0 | E-Mail:
info(at)dwa-bw.de


© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)

DWA Landesverband
Baden-Württemberg

Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart
Telefon: 0711 89 66 31-0
E-Mail:
info(at)dwa-bw.de



© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)