Seminare zur Kanalinstandhaltung 2020



Kanal spezial

Die Inspektion von Kanälen gehört mittlerweile zu den Standardaufgaben der Kanalnetzbetreiber. Mal ganz ehrlich: Wie gut kennen Sie sich damit aus?

Die Seminarreihe Kanal spezial ist darauf ausgerichtet, die Mitarbeiter aus Kommunen und Ing.-Büros durch die wertvollen Informationen und Erfahrungen von Fachleuten im Berufsalltag zu unterstützen, damit Sie „mitreden können“.

Kanal spezial greift in verschiedenen Veranstaltungen einzelne Themen zur Kanalinstandhaltung heraus und widmet sich dem gewählten Aspekt ausführlich. Dieses Seminar befasst sich mit dem Themenkomplex Inspektion / Kodierung / Auswertung und Sanierungskonzept. Weitere Themen für 2021 sind in Vorbereitung.


Teil 1

Im ersten WebSeminar erwarten Sie zwei interessante Referate:

  • In die Röhre gucken - Technische Möglichkeiten zur Erfassung des Kanalnetzes
  • Ein Buch mit sieben Siegeln? - Was versteckt sich hinter der aktuellen Kodierung?

Es steht die Vermittlung von praxisnahen Kenntnissen zu den Randbedingungen und Einsatzgrenzen der verfügbaren Inspektionstechnik auf dem Programm. Außerdem erhalten Sie eine Einführung in das aktuelle Kodiersystem der Zustandserfassung, um die Logik der Kodierung nachvollziehen zu können. Es werden auch praktische Übungen durchgeführt.


Teil 2

Im zweiten WebSeminar geht es um die verschiedenen Wege zur Bewertung der Befahrungsdaten und zur Klassifizierung der Schäden, die darauf folgenden Schritte zum Sanierungskonzept sowie einen Überblick über die aktuellen Sanierungsverfahren.

Auch für die Diskussion und die Klärung Ihrer Fragen ist Zeit eingeplant.

Dazu erhalten Sie auf Wunsch die Gemeinschaftsausgabe „DWA-M 149-2 / DIN EN 13508-2“ als Tagungsunterlage. Der Versand erfolgt vor der Veranstaltung.

Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer Referenten!

Zielgruppe
Mitarbeiter aus kleinen und mittelgroßen Kommunen sowie Ingenieurbüros

Termine:
Die Web-Seminare wurden in zwei Teile aufgeteilt und haben im Juni und Juli stattgefunden.

Flyer Kanal spezial 2020 (vor der Aufteilung)



Kanal kompakt

Die kommunalen Kanalnetze gehören zu den großen Wertanlagen der Gemeinden. Doch werden diese Werte auch erkannt und gepflegt? Eine Umfrage vom Februar 2015 zum Zustand der Kanäle in Baden-Württemberg hat ergeben, dass es bei der Umsetzung der in der EKVO (2001) geforderten Untersuchungen noch Defizite gibt. Die Sanierung der schadhaften Kanäle ist und bleibt eine wichtige Aufgabe für den Gewässerschutz, sichert den gewohnten Entwässerungskomfort, unterstützt den fachgerechten Betrieb der Anlagen und trägt zum Werterhalt des kommunalen Vermögens bei. Den Zustand der eigenen Kanalisation zu kennen und die schadhaften Kanäle instand zu setzen ist nicht nur eine Verpflichtung aus der EKVO und dem Wassergesetz sondern sollte im Eigeninteresse jedes Betreibers stehen.

Unter dem Stichwort „Vergraben und vergessen?“ behandelt das Seminar verschiedene Aspekte, die sich bei den Aufgaben zum Erhalt des unterirdischen Anlagevermögens ergeben:

  • Warum muss das Kanalnetz regelmäßig untersucht werden?
  • Was ist dazu erforderlich?
  • Inspektion - aber wie?
  • Zustand erfasst - und jetzt?
  • Kanalsanierung
  • Finanzierung und Verrechenbarkeit


Teil 1

Im ersten WebSeminar steht das "Warum" im Mittelpunkt. Die Themen lauten:

  • EKVO - kommunale Aufgabe
  • Großes Anlagevermögen - Werterhalt / Alterungsverhalten
  • Prozessverlauf der Kanalinstandhaltung

Ihre Fragen sind willkommen, die Referenten stehen mit Ihren Erfahrungen für Diskussionen zur Verfügung.

Das WebSeminar richtet sich vor allem an die Mitarbeiter aus kleinen und mittelgroßen Kommunen und Ingenieurbüros.


Teil 2

Im zweiten WebSeminar werden wichtige Informationen über die erforderlichen Bestandsdaten des Kanalnetzes vermittelt. Anschließend erhalten Sie einen Überblick über die technischen Möglichkeiten bei der Inspektion und Druckprüfung und Tipps aus der Praxis. Die Themen lauten;

  • wichtige Kenntnisse über das Kanalnetz
  • Verschiedene Inspektions- und Druckprüfungsverfahren
  • Worauf ist bei der Ausschreibung der Inspektionsleitungen zu achten


Teil 3

Im dritten WebSeminar geht es um das Sanierungskonzept, das auf Basis der Inspektionsdaten und unter Berücksichtigung unterschiedlicher Randbedingungen erarbeitet wird, um die Ausschreibung und um die Finanzierung der Sanierungsmaßnahmen.

Die Themen lauten

  • Aufstellen des Sanierungskonzepts: Randbedingungen, Zustandsbewertung, Ziele und Sanierungsverfahren
  • Ausschreibung, Vergabe, Bauüerwachung und Qualitätssicherung bei der Kanalsanierung
  • Abgrenzung laufender Unterhalt / Abschreibung / Beitragsfinanzierung, VwV Kanalsanierung

Termine:
Die Web-Seminare wurden in drei Teile aufgeteilt und haben im Juni und Juli stattgefunden.


Flyer Kanal kompakt 2020 (vor der Aufteilung)

Bildquelle: v. l. n. r. Christoph Hundertmark, Ralf Wildemann, Peter Haller



Sachkunde zur Dichtigkeitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen

Der "Sachkundenachweis zur Durchführung der Dichtigkeitsprüfung von GEA" ist drei Jahre gültig. Danach kann der Sachkundenachweis durch eine geeignete Fortbildung verlängert werden.

Am Donnerstag, 19.11.2020 findet ein Inhouse-Seminar zur Verlängerung des Sachkundenachweises in der Geschäftsstelle des DWA-Landesverbands in Stuttgart statt.
Neben Sachkundigen steht diese Veranstaltung allen interessierten Personen offen.

Inhalt
Die Veranstaltung in Form eines Workshops vermittelt aktuelle Informationen zu technischen und gesetzlichen Neuerungen. Fall- und Anwendungsbeispiele sowie individuelle Fragen der Teilnehmer, die mit der Anmeldung eingereicht werden können, werden diskutiert.

Programm
folgt in Kürze

Termin: Donnerstag, 19.11.2020 Stuttgart (Weilimdorf)

Flyer


DWA Landesverband Baden-Württemberg
Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart | Telefon: 0711 89 66 31-0 | E-Mail:
info(at)dwa-bw.de


© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)

DWA Landesverband
Baden-Württemberg

Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart
Telefon: 0711 89 66 31-0
E-Mail:
info(at)dwa-bw.de



© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)