Das geanetz Baden-Württemberg ist eine Initiative des Landesverbands Baden-Württemberg der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA)



und der Projektpartner

und

zur Unterstützung der Kommunen bei der Planung und Umsetzung der Zustandserfassung, Dichtheitsprüfung und gegebenenfalls der Sanierung der Grundstücksentwässerungsanlagen und der öffentlichen Kanäle.

Analyse der Untersuchungsergebnisse

Dokumentation der Bestandssituation
Die Erkenntnisse der Leitungsverlaufsortung führen zu einem Bestandslageplan, in dem die einzelnen Leitungsteile benannt und dargestellt werden. Dieser dient der Visualisierung ggf. notwendiger Maßnahmen und evtl. bestehender Behinderungen durch Überbauungen.

   


Bewertung der Zustandsdaten
Die festgestellten Schäden werden hinsichtlich des Schadensausmaßes und der Sanierungsdringlichkeit i.d.R. klassifiziert und bewertet. Nicht jeder festgestellte Schadenszustand muss im Sinne der gesetzlichen Vorgaben (im Wesentlichen: Dichtigkeit) unmittelbar oder überhaupt saniert werden. Diese Analyse sollte von neutralen Spezialisten vorgenommen und nicht Firmen überlassen werden, die ein eigenes Interesse an (teueren) Sanierungsarbeiten haben könnten.

Wurzeln in einer Leitung   Scherbenbildung in einer Leitung   Bruch einer Leitung   optische Inspektion und Bewertung